Leistungen: ESG-Beratung

Wir erkennen Potenziale.

Environmental, Social and Governancial.

ESG-Beratung

Die EU-Taxonomie und das Klimaschutzgesetz rücken den nachhaltigen Einfluss unseres Handelns auf die Umwelt, das Soziale und die Unternehmensführung in den Vordergrund.

Während sich ESG-konforme Produkte zum Marktstandard entwickeln, stehen Investoren und Emittenten vor neuen Herausforderungen.

  • Erfüllung von Reportingpflichten
  • Vermeidung von Stranded Assets
  • Sicherung der Verkehrswerte
  • Sicherung der Finanzierungskonditionen
  • Sicherung der Vermietbarkeit
  • Minimierung des ökologischen Fußabdruck

Aus technischer Sicht sind diese Themen nicht nur beherrschbar, durch die ESG-Beratung werden sogar Wettbewerbsvorteile für transparente Immobilien generiert.

  • Vermeidung des Lemon Problems
  • Langfristige Sicherstellung der Handelbarkeit
  • Stabilisierung der Rendite
  • Zugang zu Green Bonds
  • Steigerung der Vermietungsattraktivität
  • Einordnung als umwelt- und sozialverträgliches Produkt
  • Transaktionen

    In Transaktionen prüfen wir Immobilien und -projekte auf deren Konformität mit der Regulatorik (z.B. EU-Taxonomie, Klimaschutzgesetz, GEG2020 etc.) sowie auf deren Optimierungspotenzial, ganz nach Ihrem Bedarf. Die Einordnung in Scoringmodelle und ESG-Reportings nach anerkannten Standards wie GRESB oder ECORE führen wir ebenfalls gerne durch. Für Stranded Assets zeigen wir - speziell in Verkaufsprozessen - anhand desDekarbonisierungspfades/Sanierungfahrplans eine nachhaltige Perspektive auf.

    ESG Due Diligence

    • Prüfung regulatorischer Nachhaltigkeitskriterien
    • Erstellung von ESG-CAPEX
    • CO2-Bilanzierung
    • Bewertung des Stranding Risks
    • Beurteilung von Klimarisiken
    • Identifikation von Optimierungspotenzial
    • Aufzeigen des Dekarbonisierungspfades
    • Erstellung eines Sanierungsfahrplans
    • Scoring und Zertifizierung nach GRESB, ECORE und DGNB-ESG
    • Individuelle Analyse und Berichterstattung
  • Bauprojekte

    In Forward Deals werden bereits in den Kaufvertragsverhandlungen die Weichen für die Planung und damit die ESG-Konformität des Objekts gestellt. Zu diesem Zeitpunkt kann Optimierungpozential aufgezeigt und implementiert nehmen. Dabei sind Risiken für die Umwelt bestmöglich zu minimiert, soziokulturelle Schutzziele zu berücksichtigen und ein nachhaltiger Gebäudebetrieb zu sichern.

    Mit unserem Bauprojektmonitoring sorgen für eine Taxonomie-konforme Planung und Ausführung, durch

    • Einordnung des Bauvorhabens in die Vorgaben der Regulatorik
    • Abgleich der Planung mit Nachhaltigkeitskriterien
    • Darstellung und Implementierung von Optimierungspotenzial
    • Analyse und Berücksichtigung der physischen Klimarisiken
    • Sicherstellung kreislaufwirtschaftlicher Vorgaben
    • Implementierung von Mobilitätskonzepten
    • Berücksichtigung von Nutzerbedürfnissen
    • Minimierung von Betriebsressourcen und -kosten
    • Reduzierung von Kohlenstoff-Risikofaktoren
  • Dekarbonisierung

    Mit den Kriterien für nachhaltige ökonomische Aktivitäten, soll der Übergang zu einer kohlenstoffarmen, widerstandsfähigen und ressourceneffizienten Wirtschaft unterstützt werden. Der European Green Deal sieht in diesem Zusammenhang vor, die Netto-Emission von Treibhausgasen in der EU bis 2050 auf null zu reduzieren. Dadurch wird die Restnutzungsdauer technischer Anlagen und Bauteile empirisch gemindert. Anhand einens Dekarbonisierungsfahrplans lässt sich das daraus resultierende Stranding Risk greifbar und vermeidar machen.

    • CO2-Bilanzierung
    • Darstellung des Stranding Risks
    • Bewertung der Handlungsoptionen im Kontext der Regulatorik
    • Ermittlung von Investitionskosten
    • Ableitung eines Dekarbonisierungsfahrplans
  • ESG-Reporting

    Für mehr Transparenz zum Nachhaltigkeitsstatus Ihres Portfolios setzen wir ein Reporting auf, das die aktuellen Vorgaben z.B. der EU-Taxonomie erfüllt. Dies geschieht in Form von individuellen Steckbriefen, Berichten und Reporting-Standards anerkannter Verbände. Für das Asset Management stellen wir die Daten auch in digitaler Form zur Verfügung und pflegen diese softwarebasiert für ein fortlaufendes Reporting. In diesem Zuge bilden wir für Sie auch die Auswirkung geplanter Maßnahmen auf das aktuelle Scoring ab oder erstellen einen zertifizierten Scoring-Report.

    • Reporting zur EU-Taxonomie
    • GRESB-Reporting
    • ECORE-Reporting
    • DGNB ESG-Verifikation Report
    • Fortlaufendes ESG-Reporting für das AM
    • Individuelles Reporting

    Machen Sie sich dabei keine Sorgen um die Informationsbeschaffung und -verarbeitung, auch hierbei unterstützen wir Sie gerne. Bestehende Datensätze und Auswertungen können außerdem eingelesen werden. Unsere hausinternen ECORE-Verifier, GRESB-Reporter und DGNB ESG-Manager sind versiert in der Aufbereitung von Unterlagen für das Reporting und die Zertifizierung.